Ev. Kirchengemeinde Neuenhain - Mammolshain - Altenhain
Anmeldung:


Haben Sie Ihre persönlichen Daten vergessen?

Gedanken zum Sonntag - 5. April 2020 (Palmsonntag)

 

Einzug in Jerusalem

 

Mit dem heutigen Palmsonntag beginnt die Karwoche. Jerusalem bereitet Jesus mit Palmzweigen und Hosianna-Rufen einen triumphalen Einzug.

 

Dieses Jahr ist es für uns nicht einfach, in den Jubel des Palmsonntags einzustimmen. Es scheint, als würde der heutige Sonntag ein sehr leiser Palmsonntag werden. Unser Gefühl in dieser Corona-Krise ist eher jetzt schon eine Karwochenstimmung, und wir warten sehnsüchtig auf ein Licht am Ende des Tunnels.

 

Dieses Jahr ist alles anders. Viele Tage in einer besonderen Situation liegen hinter uns. Und die Zeit vor uns ist noch ungewiss. Das versetzt uns in eine besondere Spannung: Unsicherheit, Ohnmacht, Sorge oder Angst lassen uns nicht los. Aber im festen Vertrauen auf die Botschaft von Ostern können wir solche Zeiten der Ungewissheit bestehen.

 

Mag es den Anhängern von Jesus ähnlich gegangen sein wie uns? Nach dem Jubel beim Einzug zeigen sich nur Tage später Angst, Verleugnung, Einsamkeit und die Trauer über den Tod. Doch der Tod wird nicht das letzte Wort haben.

Auch im Brief des Paulus an die Gemeinde in Philippi wird dieser besondere Spannungsbogen deutlich:

 

Jesus ist gehorsam bis zum Tod, doch wird er erhöht.

 

Jesus lebt – anders als wir, nicht mehr unter uns, ist aber immer nah bei uns. Wie er am Palmsonntag zu den Menschen kam, so kommt er auch heute zu uns. Gott ist bei uns. Wir können an Gott festhalten, gerade in dieser Zeit.

 

Ostern 2020 wird alles anders. Es gibt keine Gottesdienste, keine Osternachtsfeier, kein Osterfrühstück, keine Osterbesuche oder -ausflüge, keine Feiern im Freundeskreis. Und doch kann die Begeisterung und Zuversicht des Palmsonntags auch in diesem Jahr sichtbar werden: viele Menschen helfen ihren Nachbarn beim Einkaufen, grüßen freundlich und verhalten sich rücksichtsvoll. Es entstehen neue Ideen, wie man auch Einsame und Bedürftige erreichen kann, und wie man mit den Kindern, Eltern und Großeltern in Kontakt bleibt.

Hoffentlich können wir nach der Krise auch dankbar zurückblicken, welche Zeichen von Miteinander und Solidarität wir trotz der körperlichen Distanz erfahren konnten. Und vielleicht sind wir uns wieder bewusstgeworden, wie sehr wir unsere Mitmenschen brauchen, und welche Freude es ist, gemeinsam Gottesdienst zu feiern.

 

Dass mir persönlich die Gottesdienste und der Austausch mit den Menschen überall sehr am Herzen liegt, das weiß ich schon sehr lange. Jetzt in der Corona-Krise spüre ich aber extrem, wie sehr mir das alles fehlt. Ich hoffe und bete, dass wir uns in absehbarer Zeit und vor allem gesund in der Kirche wiedersehen.

 

Herr, dein Segen sei mit uns und mit allen, die wir im Herzen tragen.
Sei bei uns in den Herausforderungen, die diese Tage mit sich bringen.
In Momenten der größten inneren Unruhe schenke uns Ruhe und Gelassenheit.

Hilf uns, dass wir im Auf und Ab der Corona-Krise zuversichtlich bleiben und eines Tages ein Licht am Ende des Tunnels sehen werden.

 

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -Ich wünsche Ihnen allen, dass der Geist des Osterfestes Sie auch in diesem Jahr und in dieser besonderen Zeit erreicht und Sie stärkt – wo immer Sie sind!

 

Herzliche Grüße

 

Eva Großjohann

 

Prädikantin in Ausbildung

 

 

 


 

Interssante Links und Angebote

           

 

Angebote aus der EKHN - es ist keine Bildbeschreibung verfügbar - - es ist keine Bildbeschreibung verfügbar - - es ist keine Bildbeschreibung verfügbar - - es ist keine Bildbeschreibung verfügbar - - es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

 Kirche und Corona

Für Kinder

Gottesdienste

im Livestream

Funk

und Fernsehen

In der

Region

Gottesdienst 

29. März 2020

 

Ev. Kirche in  Hessen und Nassau

 

Ev. Kirchengemeinde Liederbach Sublan TV Hessischer Rundfunk

Ev. Dekanat Kronberg

Ev. Kirchengemeinde

Sulzbach


 

 

Glockenläuten und Gebet - es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

 

Am Sonntag, 5. April 2020 (Palmsonntag)

läuten um 12.00 Uhr

wieder die Glocken unserer Kirchen.

 

Wir können am Sonntag keinen Gottesdienst in unseren Kirchen feiern. Das schmerzt sehr. Gemeinsam mit anderen Gemeinden läuten wir darum am Sonntag, 5. April 2020 um 12:00 Uhr in ökumenischer Verbundenheit für zehn Minuten die Glocken unserer Kirchen.

 

Wir verbinden damit die Einladung zum inneren Gottesdienst, zum Gebet für die Menschen, die hier und anderswo erkrankt sind, die sich Sorgen machen um ihre Gesundheit oder ihre wirtschaftliche Existenz, die für unsere Gesundheit und die öffentiche Ordnung im Einsatz sind und für alle, die sich engagieren.

 

Den passenden Bibeltext zum Palmsonntag finden Sie hier: Johannes 12,12-19

 

Online-Gottesdienstangebote finden Sie im Sublan-System und auch von der Ev. Johannesgemeinde in Fischbach

 

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -Am Nachmittag, gibt es das nächste interaktive Wohnzimmer-Wunschkonzert von Dekanatskantorin Katharina Bereiter - dieses mal zusammen mit ihrem Mann Ronny. Über das Internet können Sie dabei sein. Von 16:00 - 17:00 Uhr spielen beide ihrer Wohnung auf verschiedenen Instrumenten.

 

 


 

Aufruf zum Mitmachen - Osteraktion 2020

 

Es wird Ostern

 

Menschen leiden.

Die Welt leidet.

Die Krise nimmt uns gefangen.

Der Tod ist plötzlich ganz nah.

Es ist ein Kreuz mit diesem Virus.

 

Aber es wird Ostern.- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

In der Mitte der Nacht

liegt der Anfang eines neuen Tages.

 

Kirche leidet.

Gemeinde leidet.

Wir können nicht gemeinsam feiern.

Das schmerzt.

Wir bleiben zuhause.

 

Aber es wird Ostern.

Und wir können zeigen,

dass das neue Leben anbricht.

 

Schreibt es auf! (hier ein paar Beispiele)

 

Auferstehung – heute!             Es ist Ostern!        Jesus lebt!   Ostern - Halleluja!

Der Herr ist auferstanden!     Die Liebe lebt!      Christ ist erstanden!

 

Stellt Plakate und Transparente her!

Nehmt alte Bettlaken und bemalt sie!

Hängt sie am Ostersonntag (12. April) auf!

An Fenstern, an Balkonen, an Zäunen, dass alle es sehen!

 


 

Corona - Hilfe- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

 

Pfadfinder Neuenhain - Stamm Sophie Scholl

 

Liebe Gemeinde, liebe Mitmenschen,


um das Leben in der aktuellen Situation etwas zu erleichtern, bieten wir an, Einkäufe und ähnliches für Menschen zu erledigen, die zu einer Risikogruppe gehören oder sich in Quarantäne befinden.

 

Wenn Sie Hilfe benötigen, nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Die Hilfe ist selbstverständlich kostenlos!

 

Bleiben Sie gesund,Ihre Pfadfinder vom Stamm Sophie Scholl

 

Kontakt:


E-Mail: hilfe@vcp-neuenhain.de oder jugendarbeit@kirche-neuenhain.de  - Tel./SMS: 0171 9526910

 


 

Im Gespräch bleiben

 

Veranstaltungen und Gottesdienste sind abgesagt. Wir möchten aber gerne mit Ihnen und Euch in Kontakt und im Gespräch bleiben und freuen uns über eine Mail oder einen Anruf. Vielleicht haben Sie eine Frage, vielleicht auch eine Anregung oder Kritik. Oder brauchen einfach mal so ein offenes Ohr. Rufen Sie gerne an...

 

Pfarrer Jan Frey

 

06196-9513432

 

j.frey@kirche-neuenhain.de

 

 

 

Pfarrer Jan Spangenberg

 

06196-9513431

 

j.spangenberg@kirche-neuenhain.de

 

 

 

 Ev. Kindergarten Drei Linden

 Kindergartenleitung

 Simone Schauer

                                                                           

 06196-27938

 ev.kindergarten@kirche-neuenhain.de

 

Gemeindebüro

Antje Peters

 

06196-23566

 

kontakt@kirche-neuenhain.de

 

 

 

Jugendbüro und TeeKeller

 

Moritz Borm und Stefan Seib-Melk

06196-9513433 / jugendarbeit@kirche-neuenhain.de

Instagram: Jugendtreff_neuenhain

Skype: live:moritz.b (Di. 15:30- 17:30 und Fr. 11:30- 15:00)

Mobil via. SMS/ WhatsApp: 0171-9526910

 


 

 

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

Corona Covid-19 - Pandemie

 

Gemeindeveranstaltungen sind leider abgesagt.

Der Kindergarten unterliegt einem Betretungsverbot.

Gottesdienste können nicht stattfinden.

 

Um auch im kirchlichen Bereich die Ausbreitung des Corona-Virus weiter zu bekämpfen gelten noch immer folgende Maßnahmen, die sich nach den behördlichen Regelungen des Landes Hessen und den Empfehlungen der Landeskirche (EKHN) richten:

 

Gottesdienste:

 

Alle Veranstaltungen (Pfadfinder, TeeKeller, Konfirmanden, Krabbelgruppe, Kindergottesdienst, Sodener Passion, Ausflüge, Nachmittagskreis, Chorproben u.a.m.) sind mindestens bis zum Ende der Osterferien abgesagt.

 

Der Kindergarten unterliegt einem behördlichen Betretungsverbot. Eine Notbetreuung findet nur nach Antrag, entsprechend der Verordnungen statt.

 

Das Gemeindebüro ist nur telefonisch und per Mail erreichbar.

 

Das Nähcafé bleibt geschlossen.

 

Persönliche Besuche werden weitestgehend eingeschränkt - die Seelsorge bieten wir über Telefon an.

 

Wir hoffen auf Ihr und Euer Verständnis

 

Stand 30.3.2020 - 18:50 Uhr